ÜBER SCHLAFZIMMER:

Mit kaum einem Raum ging ich mehr ins Gericht bei meinen Einsätzen. Welches Thema hat dieses Zimmer? Chillen, Träumen, Vergnügen, Lust, Zärtlichkeit, Nähe, Verführung, Schlafen, Ruhe finden. Bett, Fernseher, Schrank und Nachttisch reichen aus? Vielleicht. Doch wichtiger ist die Stimmung, die der Raum hervorruft, wenn wir ihn betreten. Sich auf das Schlafzimmer am Ende des langen Tages zu freuen, ist wahnsinnig wertvoll! Kerzen, Düfte, Körperöle, Musik, schöne Tagesdecken, Wandfarben, Kuschelteppiche, Kissen, Bettbezüge, Bilder - für mich ist dieser Raum oft ein Schlaraffenland. Doch so lange dieser Raum sowohl ausladend als - im schlimmsten Falle - auch nichtssagend ist, ist Potential da - und meine Arbeit kann beginnen!

Reingehen, hinlegen, Gute Nacht = Zweck erfüllen - das war Gestern!